Robert-Haller.de

Robert-Haller.de

Ich lebe in Dresden und im Internet,
koche und backe gern
und h├Âre viele Podcasts.
Habe mal Mediengestalter gelernt und
arbeite derzeit im E-Mail-/Online-Marketing.

Robert-Haller.de

Robert-Haller.de

lebe in Dresden und im Internet | h├Âre viele Podcasts | habe Mediengestalter gelernt | arbeite als E-Mail-Marketer

Alles mit dem Keyword 'Muffin'

Rezept: Buttermilch-Muffins mit wei├čer Schokolade und Cranberries

Ver├Âffentlicht am 31. Oktober 2013 | in der Kategorie Aus meinem Leben | Tags: , ,

Buttermilch-Muffins mit wei├čer Schokolade und Cranberries

Gestern Abend sollte es noch auf eine Geburtstagsparty gehen. Ohne Geschenk aufzukreuzen ist ja irgendwie doof, also habe ich kurzerhand den Ofen angeschmissen und nach einem Muffinrezept gesucht. Nat├╝rlich hatte ich nicht alles da, so dass ich es etwas abwandeln musste. Herausgekommen sind locker fluffige, etwas zu s├╝├če Muffins:

Buttermilch-Muffins mit wei├čer Schokolade und Cranberries

Zutaten (f├╝r 16 St├╝ck):

300 g
160 g
100 g
1 P├Ąckchen
1
1 TL
125 ml
185 ml
100 g

Mehl
Zucker
wei├če Schokolade
Backpulver
Ei
Honig
Sonnenblumen├Âl
Buttermilch
Cranberries

Zubereitung:

  • Mehl, Zucker und grob gehackte Schokolade vermischen.
  • In einer anderen Sch├╝ssel das Ei schaumig schlagen und mit dem Honig, ├ľl und der Buttermilch vermengen.
  • Diese Fl├╝ssigkeit nun zu der Mehl-/Zuckermischung geben und zu einem Teig verr├╝hren.
  • Die H├Ąlfte der Cranberries klein hacken, und zusammen mit der anderen H├Ąlfte in ganzen St├╝cken zu dem Teig geben.
  • Backofen auf 180 ┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen (wer den Luxus „Umluftherd“ sein Eigen nennen kann – Gl├╝ckwunsch). Im Backofen ca. 20 Minuten backen.

Wie oben schon beschrieben, sind sie sehr s├╝├č geworden, ich werde wohl beim n├Ąchsten Mal etwas weniger Schokolade nehmen.

Rezept: Marmor-Muffins mit Toffee-F├╝llung

Ver├Âffentlicht am 12. Juli 2013 | in der Kategorie Aus meinem Leben | Tags: , , ,

Letzte Woche haben mich meine Eltern besucht und wir haben das gute Wetter genutzt und ein kleines Picknick an den Elbwiesen veranstaltet. Da Muffins gut zu transportieren und auch f├╝r meinen kleinen Neffen gut zu handhaben sind, habe ich mich gegen einen konventionellen Kuchen und f├╝r die kleinen Leckerbissen entschieden. Auf schn├Âde Muffins mit „nur Teig“ hatte ich aber keine Lust – die Gefahr, dass die dann zu trocken werden, ist mir zu gro├č. Bei fruchtigen F├╝llungen hatte ich schon ein paar mal das gegenteilige Ergebnis: auseinander fallende Pampe. Aber ich mag Schoko! Und in der iPad-App „Kochrezepte.de – Das mobile Kochbuch“ habe ich folgendes Rezept gefunden:

Marmor-Muffins mit Toffee-F├╝llung

Zutaten (f├╝r 18 St├╝ck – bei mir sind es dann 22 geworden):

18 St├╝ck
250 g
2 Prisen
160 g
2 Packungen
4
500 g
1 EL
250 ml
4 EL

Toffees
Butter, fl├╝ssig
Salz
Zucker
Vanillezucker
Eier
Mehl
Backpulver
Milch
Backkakao

Zubereitung:

  • Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig r├╝hren, bis sich der Zucker gel├Âst hat.
  • Die Eier nach und nach unterr├╝hren.
  • Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig r├╝hren.
  • Vom Teig etwa 1/3 abteilen in eine zweite Sch├╝ssel geben und das Kakaopulver einr├╝hren.
  • Den hellen Teig auf die Muffinf├Ârmchen verteilen, den dunklen Teig oben darauf geben und mit einem Holzspie├č die Teige schlierenartig verr├╝hren.
  • Jeweils einen Toffee tief in jeden Muffin stecken und „den Krater“ wieder verschlie├čen.
  • Backofen auf 180 ┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen. Im Backofen ca. 30 Minuten backen.
Muffins vor dem Backen
Muffins nach dem Backen

Bei dem ersten Blech habe ich die Toffees nicht tief genug in den Teig gesteckt, so dass sie im Ofen leicht geschmolzen und dann wie in einem Vulkan empor gestiegen sind. Das Resultat war nicht so gut, wie bei den anderen. Also wirklich darauf achten, dass das Loch wieder gut verschlossen wird. Lecker waren aber alle!